Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt St. Wendel

  Löschbezirk      WERSCHWEILER

ein lebendiger Teil der DORFinteressenGEMEINSCHAFT

 

Brandaktuelles:  Fehlalarme bescherten uns innerhalb von wenigen Tagen den 11. und 12. Alarm in diesem Jahr. Gemeldet war im ersten Fall, Samstag, 12. September, die Auslösung eines Rauchwarnmelders (RWM). Nach unklarer Angabe der Örtlichkeit und vergeblicher Suche, stellte sich die erschöpfte Batterie eines RWM an anderer Stelle als Ursache heraus. Neben uns waren noch Dörrenbach, Mittleres Ostertal und Teile der Kernstadt umsonst alarmiert worden. Ein noch umfachnreicheres Szenario sollte sich nur wenige Tag später, Mittwoch, 16. September, abspielen, als ein fehlerhaft ausgelöster RWM in der Gemeinschaftsschule St. Wendel einen Grpßeinsatz herbeischwor. Uns obliegt bei solchen Großereignissen die Einrichtung eines Bereitstellungsraumes für weitere Kräfte, was kürzlich erst erläutert wurde. Dankenswerterweise hat sich diese Meldung nicht bestätigt, was für uns einen Einsatzabbruch noch während der Anfahrt zur Folge hatte. Allen Einsatzkräften einen herzlichen DANK.

 

Besonnenheit und Bodenständigkeit zeichnen uns aus. Besonnen und gezielt, möglichst unauffällig agieren wir im Einsatz. Da passt es doch hervorragend, diese Tugenden in Corona-Zeiten beizubehalten und im Übungsbetrieb weiter auszubauen. Dies geschieht in allen Situationen unter Einhaltung aller aktuellen Maßgaben, zeitweise unter Verwendung von Masken.

Teilweise käuflich erworben, teilweise in Handarbeit in Entstehung, wollen wir der Einfachheit halber auf Schlauchschals (sog. Buff´s) zurückgreifen. Probieren geht über Studieren ..........

 

.... auch eine Werschweiler Lösung .....................

 

die Corona-Ecke am Zugang zur Fahrzeughalle


 

Für die Mitglieder der Einsatzabteilung hat der Löschbezirksführer einen kleinen Hygienhelfer parat, den Doorhandler, der dazu dient Türklinken, etc. ohne direkten Körperkontakt zu betätigen oder PIN-Codes einzutippen.

 

 

Auch der Neustart der Jugendarbeit bedurfte einer vorherigen Absprache mit den Kids und deren Eltern. Eine Privatinitiative hat mit den Kids zusammen einen Erlebnistag verbracht. An der frischen Luft, im schönen Labachtal, konnte auch gelegentlich einsetzender Regen den Spass nicht verderben. Unsere Kids müssen sich noch ein wenig gedulden, aber schaut mal .......

 

 

Wir haben für Jung und Alt derzeit einen kleinen Helfer für die Einsatz-Hosentasche gedruckt ... Namen inklusive.

Kupplungsschlüssel B/C/D ...... damit die verordnete freie Zeit nicht ungenutzt verrinnt.


 


 

.... unser Zuhause, davor unsere Fahrzeuge TSF/W und MTF

Fahrzeug_vor_Gertehaus_schmal

Gegründet: 1933
Aufgaben:

Sicherstellung von Brandschutz und Hilfeleistung

... auch über die Ortsgrenzen hinaus eine konstante Größe ...

Organisation Bereitstellungsraum Großschadenslagen Stadtgebiet WEST

unabhängige Wasserversorgung & Wasserschadensbekämpfung

Führung der Einheit Zug 7 (Dörrenbach/Werschweiler)

Bereitstellung einer Wasserübergabestelle als Zug 7

Mitglieder: Aktive: 22
Jugend: 14*                      *inclusive der Zug7Zwerge
Ehrenabteilung: 8
Förderer: 130
Übungstermin:
montags, 1., 2. und 3. des jeweiligen Monats
Jugendfeuerwehr & Zug7Zwerge ---- 17:30 Uhr
Aktive/Einsatzabteilung -------------- 19:00 Uhr
Wo: Feuerwehrgerätehaus Werschweiler (Auf der Höh)
Jahresbeitrag:

2,50 € für Förderer

5,-- € für Jugend, Aktive & Ehrenabteilung

Veranstaltungen:

Ein Tag bei der Feuerwehr - Christi Himmelfahrt

interne Abendwanderung - Vorabend Fronleichnam

interner Familientag alle Abteilungen - Maria Himmelfahrt

Löschbezirksführer: Werner Wagner, Urweg 10, 66606 Werschweiler
Stellvertreter: Peter Ley, Zum Kälberbaum 3, 66606 Werschweiler
Jugendbeauftragter: Eugen Stoppel, Hirtenstrasse 15, 66606 Werschweiler
Kontakt: 06858 6522 oder 0175 2031285
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.ff-wnd.de/loeschbezirke/werschweiler/
Joomla templates by Joomlashine